UCI Road World Championships 2017 to be held in Bergen, Norway

Bergen streaks ahead as host city – congratulations on the UCI Road World Championships 2017                                                         
Event tourism is one of the Bergen Region’s priority areas and Bergen Tourist Board works tirelessly every day to ensure that events that are important for the whole region will be hosted by Bergen. The strategic tourism plan for both the City of Bergen and Bergen Tourist Board sets concrete goals for bringing more sporting and cultural events to Bergen.

‘The fact that the Norwegian Cycling Federation and the City of Bergen have been awarded the UCI Road World Championships 2017 shows that tireless efforts over time produce the results we want for both the city and the region,’ says Anita Nybø, Manager – Bergen Convention Bureau at Bergen Tourist Board. ‘This is a fantastic opportunity for the whole region!’

‘It is great news for Bergen and the city’s inhabitants, but especially for the tourism industry, that Bergen has been chosen to host such a prestigious event as the UCI Road World Championships 2017,’ says Anita, who is over the moon about the news. ‘We will not just fill hotel beds and restaurants during the period the Championships take place, we will obviously also try to exploit the synergies such a big event generates, both before and after. We are going to enjoy the moment to the full, but we will continue to market Bergen as a host city for both small and large sporting and cultural events. Bergen can boast more than 40 international air routes and is “easy to get to”.’

The fact that Bergen will host the UCI Road World Championships in 2017 is the result of patient, but also targeted and determined efforts by both the Norwegian Cycling Federation and the City of Bergen, and we are looking forward to being a strategic partner in the time ahead for both the UCI Road World Championships 2017 and other events in the city and the region.  This is a joyous day for the whole of Norway and everyone in Hordaland County, but not least for the all the cycling clubs that will grow and flourish as a result of this decision,’ Anita Nybø says in conclusion.

Congratulations Region Bergen- we generate opportunities together!

Bergen Tourist Board – VisitBergen

 

Manager -Bergen Convention Bureau

Anita Nybø

BERGEN REISELIVSLAG  – BERGEN TOURIST BOARD www.visitBergen.com
MAIN OFFICE: Slottsgaten 3 – P.O. Box 4055 Sandviken – NO-5835 Bergen, Norway
Tel.: (+47) 55 55 20 10 – Fax: (+47) 55 55 20 11 – E-mail: mail@visitBergen.com

Simone Janson berichtet über Trondheim als Veranstaltungsdestination

Auf dem Online-Portal Berufebilder widmet sich die freie Journalistin, Autorin und Beraterin Simone Janson in einem dreiteiligen Report der norwegischen Stadt Trondheim. Für ihre Recherchen war die Journalistin vom 18. bis zum 25. Juni 2014 in Nordnorwegen unterwegs. Sie schreibt unter anderem auch für die Huffington Post Deutschland, für die Welt, die FAZ und weitere unterschiedliche Fachmagazine und Zeitungen. Berufebilder wurde von Simone Janson selber gegründet und ist mittlerweile einer der meistgelesenen Blogs für die Bereiche Beruf, Bildung und Karriere.

Teil 1: Krönungsstadt & Aktivitäten

Teil 2: Klassische Meeting-Hotels

Teil 3: Außergewöhnliche Meeting-Locations

Von ihrer Reise berichtet Simone Janson auch über die Lofoten sowie über Tromsø.

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Simone Janson stellt MICE-Destination Lofoten vor

Auf dem Online-Portal Berufebilder widmet sich die freie Journalistin, Autorin und Beraterin Simone Janson in einem zweiteiligen Bericht den Orten Svolvær und Henningsvær auf dem norwegischen Insel-Archipel Lofoten. Die Region hat sowohl als Veranstaltungsort als auch im Bereich Outdoor-Aktivitäten wie beispielsweise Wandern, See-Kajak und Mountainbiking viel zu bieten. Für ihre Recherchen war die Journalistin vom 18. bis zum 25. Juni 2014 in Nordnorwegen unterwegs. Sie schreibt unter anderem auch für die Huffington Post Deutschland, für die Welt, die FAZ und weitere unterschiedliche Fachmagazine und Zeitungen. Berufebilder wurde von Simone Janson selber gegründet und ist mittlerweile einer der meistgelesenen Blogs für die Bereiche Beruf, Bildung und Karriere.

Teil 1: Svolvær auf den Lofoten

Teil 2: Henningsvær auf den Lofoten

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Businessdestination Norwegen im DMM Der Mobilitätsmanager

In der aktuellen Printausgabe veröffentlicht das Fachmagazin DMM Der Mobiltätsmanager einen Destinationenreport über die beiden skandinavischen Länder Finnland und Norwegen – inklusive Business-Knigge und nützlicher Informationen zu Flug-, Bahn- und Busverbindungen.

Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen.

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Besuchen Sie uns auch auf: http://www.visitnorway.com/meetings/newsroomDE

Røros – reiches Kulturerbe und unberührte Natur mitten in Norwegen

Røros mit der berühmten weißen Kirche, Copyright: CH – Visitnorway.com

Die kleine Bergbaustadt Røros liegt im Osten Norwegens inmitten einer bergigen Landschaft auf 630 Metern über dem Meeresspiegel. Umgeben von Seen, Flüssen, Mooren und Bergen vermittelt der Ort einen ganz besonderen Eindruck des skandinavischen Landes. Røros bietet sowohl im Sommer als auch im Winter einmalige Teambuilding- und Incentiveprogramme. In der abwechslungsreichen Landschaft gibt es viele Wanderrouten sowie Möglichkeiten zum Angeln, Jagen oder Pilze und Beeren sammeln.

Røros ist bekannt für einheimische Produkte wie frisches Elch- oder Rentierfleisch, biologischer Käse, Fladenbrot („Lefse“) oder selbstgebrautes Bier. Die süßen Moltebeeren wachsen ausschließlich in nordischen Ländern. Auf einer „Food-Safari“ besuchen Gruppen einheimische Bauern und Lebensmittelproduzenten, um kulinarische Traditionen und Besonderheiten kennenzulernen und selber zuzubereiten. Etwas abenteuerlicher wird es in den kalten Monaten, wenn Gruppen beispielsweise mit dem Schneemobil zum Eisfischen fahren oder rasante Fahrten mit Hundeschlitten unternehmen können.

Ab Mitte des 17. Jahrhunderts wurden in Røros Eisen- und Kupfererz abgebaut, 1977 fand die Tradition nach über dreihundert Jahren ein Ende. Die bunte kleine Holzhausstadt gehört seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe und hat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele in Norwegen entwickelt. Bergbau und Landwirtschaft haben den Ort geprägt und ihm einen einzigartigen Charakter verliehen. Für Veranstaltungen steht unter anderem das Konferenz- und Kulturzentrum Storstuggu zusammen mit dem Røros Hotel zur Verfügung. Die Anlage hat Kapazitäten für bis zu 600 Personen. Dazu gehören unter anderem die moderne Falkberget Halle sowie das Amphitheater Gropa.

Im Bergbaumuseum, der so genannten Smelthytta, können sich Besucher in alte Zeiten zurückversetzen lassen. Im Sommer werden für Gruppen regelmäßig Führungen durch das weitläufige Stollensystem der Olavsgrube etwas außerhalb der Stadt veranstaltet. Rund um das Städtchen (ca. 5.600 Einwohner) gibt es zahlreiche alte Bergbauernhöfe, die auch heute noch bewohnt sind und einen faszinierenden Einblick gewähren in landwirtschaftliche Traditionen.

Vor allem im Bereich nachhaltige Meetings und Konferenzen nimmt Røros eine Vorreiterrolle ein. Die Stadt gehört zu den ersten des Landes, die kürzlich mit dem neuen Gütesiegel Sustainable Destinations ausgezeichnet wurden. Bereits 2012 gewann Røros den Tourism for Tomorrow Award in der Kategorie Destination Stewardship beim World Travel & Toursm Council´s (WTTC) Award in Tokyo und vor drei Jahren den internationalen World Responsible Tourism Award als beste Destination.

Røros hat einen eigenen kleinen Flughafen und ist von Oslo aus mit täglichen Direktflügen (außer samstags) der Airline Widerøe zu erreichen. Die Stadt liegt etwa 380 Kilometer nördlich der Hauptstadt und 155 Kilometer südlich von Trondheim. Es bestehen regelmäßige Zugverbindungen von Oslo und Trondheim nach Røros.

Besuch in der Olavsgrube, Copyright: CH – Visitnorway.com

Weitere Informationen finden Sie hier:

-      Destination Røros

-      Visit Norway

-      Weltkulturerbe Røros


Pressekontakt:

Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
D-97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Convention International über die boomende MICE-Destination Oslo

Das Fachmagazin für Veranstaltungsplaner Convention International veröffentlichte den zweiten Teil des Reiseberichts von Thomas Jäckle in der Mai-Ausgabe 2014: “MICE-Destination Oslo: Die junge Generation macht aus der Stadt eine Boomtown”. Der Journalist war vom 12. bis zum 15. September 2013 im Rahmen der Kampagne “Roadtrip to Norway” in  den Städten Oslo und Trondheim unterwegs. Vielen Dank für die schönen Beiträge!

Lesen Sie hier den Bericht über Oslo.

Den Artikel über Trondheim können Sie hier nachlesen.

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Besuchen Sie uns auch auf: http://www.visitnorway.com/meetings/newsroomDE

Norwegen führend im Bereich nachhaltige Meetings und Konferenzen

Kein Land fördert die bewusste Umsetzung des Nachhaltigkeits-Prinzip für inländische Reiseziele und Hotels so effizient wie Norwegen. Besonders in Sachen Meetings und Incentives übernimmt das nordeuropäische Land weltweit eine Vorreiterrolle. Die Fachzeitschriften Convention International und Events sowie das News-Portal Geschäftsreisekontakt berichten online über nachhaltige Meetings und Konferenzen in Norwegen.

- Convention International, das Magazin für Tagungsplaner, am 4. Juli 2014

- Events Magazine, Management-Magazin für Live-Kommunikation, am 7. Juli 2014

- Geschäftsreisekontakt, Deutschlands e-News Service für den Geschäftsreisemarkt, am 4. Juli 2014

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Simone Janson berichtet über arktische Meetings in Norwegen

Die freie Journalistin, Autorin und Beraterin, Simone Janson, war im Juni 2014 für das Norway Convention Bureau/Innovation Norway eine Woche in Nordnorwegen unterwegs. Sie schreibt unter anderem für das Online-Portal Berufebilder, für die Huffington Post Deutschland, für die Welt, die FAZ und weitere unterschiedliche Fachmagazine und Zeitungen. Berufebilder wurde von Simone Janson selber gegründet und ist mittlerweile einer der meistgelesenen Blogs für die Bereiche Beruf, Bildung und Karriere.

Unter anderem war Simone Janson in der nordnorwegischen Stadt Tromsø und Umgebung unterwegs. Daraus entstand die Kurz-Serie Arktische Meetings für Hartgesottene.

Teil 1  “Teambuilding mit Nordlicht-Jagd”

Teil 2  “Design in der Arktis”

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Norwegen weltweit führend im Bereich nachhaltige Meetings und Konferenzen

Die Nachfrage nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Konzepten für Veranstaltungen und Kongresse steigt ständig. Norwegen ist weltweit eines der führenden Länder in diesem Bereich und verfügt über zahlreiche Zertifizierungen und Programme, um die Umweltfreundlichkeit verschiedener Destinationen und Hotels auf nationaler Ebene zu garantieren.

Im Meeting und Incentive Sektor launchte die norwegische Tourismusindustrie kürzlich das weltweit einzigartige Gütesiegel ”Sustainable Destinations” für nachhaltige Reiseziele in dem skandinavischen Land. Die Auszeichnung wird von Innovation Norway vergeben und erfolgt nach verschiedenen Kriterien, die einen ganzheitlichen, verantwortlichen und umweltfreundlichen Betrieb innerhalb der Destination sicherstellen sollen. Die zertifizierten Orte und Regionen müssen nicht nur bei der internen Umweltarbeit sowie bei Natur- und Kulturnutzung strenge Auflagen erfüllen, sie sollen auch gute Gastgeber sein und Besuchern verschiedene Aktivitäten im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Naturschutz anbieten.

Die ersten Reiseziele mit diesem Zertifikat sind der Vega-Archipel, das Skigebiet Trysil, die Bergbaustadt Røros und Lærdal am Sognefjord. Røros gewann 2012 bereits den Tourism for Tomorrow Award in der Kategorie Destination Stewardship beim World Travel & Toursm Council´s (WTTC) Award in Tokyo und vor drei Jahren den internationalen World Responsible Tourism Award als beste Destination.

Neben Städten und Regionen handeln in Norwegen auch zahlreiche Hotels besonders nachhaltig und erfülllen die Umwelt- und Leistungskriterien innerhalb der Kategorien wie Abfall, Wasser, Energie, Einkauf, Chemikalien und vieles mehr. Kürzlich wurde Nordic Choice Hotels laut dem skandinavischen Sustainable Brand Index als Norwegens nachhaltigste Hotelkette ausgezeichnet. Jedes der Häuser erfüllt zudem die Anforderungen für die ISO 14001 Zertifizierung. Ein anderes Beispiel: Das Thon Hotel in Kristiansund verfügt über das Öko-Leuchtturm Gütesiegel und hat zusätzlich ein eigenes Green Conferences Konzept mit speziellem Fokus auf lokale Produkte.

Die wichtigsten Zertifizierungen in Norwegen sind:

-          Ökotourismus Norwegen (Sustainable Destinations)

-          Umweltzeichen Nordic Swan

-          Öko-Leuchtturm (Eco-Lighthouse)

-          ISO 14001 Standard

Generelle Informationen zu nachhaltigem Tourismus in Norwegen:

-          http://www.visitnorway.com/de/uber-norwegen/wissenswertes-fur-die-reiseplanung/gruner-tourismus/

-          http://www.visitnorway.com/de/medien-und-presse/ideen-und-features/nachhaltiger-tourismus-in-norwegen/

-          Übersicht über grüne Veranstaltungsorte: http://www.visitnorway.com/en/meetings/productdirectory/?ct=MC?show=all&eco=1

 

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
D-97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

IMEX Daily interviewt Frode Aasheim vom Norway Convention Bureau

In der dritten Ausgabe der Messezeitschrift IMEX Daily ist ein Panel zum Thema “Wachstum und Zukunft der MICE-Branche” veröffentlicht worden. Frode Aasheim, Managing Director vom Norway Convention Bureau, ist einer der hochkarätigen Diskussionsteilnehmer.

Hier finden Sie das E-Paper der IMEX Daily Ausgabe (Seite 15/16).

Pressekontakt:
Norway Convention Bureau/Innovation Norway
c/o piranha presse & pr GmbH
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger
Raiffeisenstraße 8
97209 Veitshöchheim
Tel: +49 (0)931 9002 110
Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de